Angebote im Übergang Schule Beruf

Berufsvorbereitungsjahr kooperativ; BVJ/k


Kurzbeschreibung

Dieses Angebot richtet sich an berufsschulpflichtige Jugendliche ohne Ausbildungsplatz, auch an Jugendliche, die noch keinen Schulabschluss haben. Diese können im BVJ/k berufsfeldbezogene Grundkenntnisse erwerben. 

Ziel ist der Erwerb eines Schulabschlusses und der Übergang in ein Ausbildungs- bzw. Arbeitsverhältnis. Mit dem erfolgreichen Besuch des BVJ/k ist das gesetzliche Minimum der Berufsschulpflicht (ein Vollzeitjahr) erfüllt.

Das BvJ/k kann ab dem Schuljahr 2020/21 an vier Berufsschulen in folgenden Berufsfeldern absolviert werden: 

- Berufsschule B2: Technik II (Elektro-, Metall-, KfZ-Technik) 

- Berufsschule B3:  Gastronomie/ Hotellerie/ Lebensmittelhandwerk 

- Berufsschule B5: Datenverarbeitung & Dienstleistung

- Berufsschule B7: Soziales/Pflege & Ernährung/Versorgung 

Die Berufsvorbereitung findet in Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und einem Kooperationspartner statt. 2,5 Tage / Woche findet Unterricht in der Berufsschule, an weiteren 2,5 Tagen finden Praktika statt, die vom Kooperationspartner (Bildungsträger) pädagogisch begleitet werden. 

Die Klassen der Berufsvorbereitung verbessern die Chancen auf Ausbildung durch: 
- Vermittlung berufsfeldbezogener Kenntnisse 
- Festigung der Berufswahlentscheidung 
- Förderung sozialer und personaler Kompetenzen 
- Bewerbungstraining
- Praktika 
- ggf.: Nachholen des Mittelschulabschlusses (ohne externe Prüfung) 

Flyer „Berufsvorbereitung“

Standort

An der jeweiligen Berufsschule / In Betrieben / beim Kooperationspartner 

Anmeldung

persönlich an der jeweiligen Berufsschule 

Für die Anmeldung sind folgende Unterlagen nötig:
•    Ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular
•    Kopien der Schulzeugnisse der 8. und 9. Klasse
•    Gültiger Personalausweis oder Reisepass
•    Einverständniserklärung der Eltern

Flyer „Berufsvorbereitung“ mit allen Adressen

Teilnahmevoraussetzung

Alle berufsschulpflichtigen Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz mit Wohnort Nürnberg, die keine weiterführende Schule besuchen.
Die Aufnahme erfolgt durch die jeweilige Berufsschule  

Zeitstruktur und Rhythmus

Vollzeitschule; 5 Tage / Woche, davon 2,5 Tage an der Berufsschule 

Personalstruktur

Lehkräfte und Personal des Bildungsträgers 

 

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Ausbildungsplatzakquise / Bewerbungstraining
Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch
Schulabschluss
nach Verlassen der Regelschule

Zugang

über Berufsschule

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Mittelschule
Realschule
Gymnasium
Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss
Mittelschule
Realschule
Gymnasium
Auszubildende/ Berufsschulpflichtige
Berufsschulpflichtige ohne Ausbildungsplatz

Träger

Berufsschulen der Stadt Nürnberg (B2, B3, B5, B7) 
Link zu den Adressen
 

Anbieter

Berufsschulen der Stadt Nürnberg
 , 90... Nürnberg
 https://www.nuernberg.de/internet/schulen_in_nuernberg/b_adressen.html

Ansprechpartner

(B2, B3, B5, B7)
Zurück