Angebote im Übergang Schule Beruf

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) mit Sprachförderung


Kurzbeschreibung

Die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB) mit Sprachförderung ergänzen und erweitern das reguläre Angebot der BvB (siehe Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme) um zusätzliche Angebote der Sprachförderung. Es bestehen zwei unterschiedliche Maßnahmeangebote die sich an Jugendliche mit Deutsch-Sprachdefiziten ab dem Sprachniveau A2 bzw. B1 wenden.

 

Die Teilnehmenden erwerben in dieser Bildungsmaßnahme grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten in einem oder mehreren Berufsfeldern. Sie absolvieren betriebliche Praktika und erhalten Unterstützung bei der Anfertigung von Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche. Für Jugendliche ohne Schulabschuss kann der Mittelschulabschluss nachgeholt werden. Ein weiteres Ziel ist die Verbesserung der Sprachkenntnisse, wofür die Jugendlichen eine berufsbezogene Deutschförderung nach individuellem Bedarf erhalten. Sie erhalten während dieser Maßnahme außerdem eine sozialpädagogische Begleitung. Es besteht Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe – auch die Fahrtkosten werden übernommen.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Berufsberatung der Agentur für Arbeit.

Teilnahmevoraussetzung

Erfüllung der Vollzeitschulpflicht, keine abgeschlossene Erstausbildung, Motivation zur Teilnahme, Erfüllen der ausländerrechtlichen Voraussetzungen; Deutsch-Sprachkenntnisse ab Niveau A2 bzw. B1

Zeitstruktur und Rhythmus

Vollzeitmaßnahme (im Ausnahmefall auch in Teilzeit möglich); Zuweisung i.d.R. für 10-12 Monate; Einstieg flexibel

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Ausbildungsplatzakquise / Bewerbungstraining
Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch
Schulabschluss
nach Verlassen der Regelschule

Zugang

über Arbeitsagentur
über Jobcenter

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Förderschule
Mittelschule
Realschule
Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss
Förderschule
Mittelschule
Realschule
Schulabbrecher/innen
Auszubildende/ Berufsschulpflichtige
Berufsschulpflichtige ohne Ausbildungsplatz
Ausbildungsabbrecher/-innen
Jugendliche mit besonderen Bedarfen
Jugendliche mit Sprachförderbedarf
Neuzugewanderte Jugendliche (mit Sprachförderbedarf)

Träger

Die beiden Angebote der BvB mit Sprachförderung werden aktuell (2018/2019) von der Bietergemeinschaft der Bildungsträger SOS-Berufsausbildungszentrum, CJD und bfz durchgeführt.

Anbieter

Agentur für Arbeit Nürnberg
 Richard-Wagner-Platz 5, 90443 Nürnberg
 www.arbeitsagentur.de/nuernberg
Logo Agentur Arbeit Nuernberg

Ansprechpartner

Berufsberatung
 0800 4 5555 00
 Nuernberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Zurück