Angebote im Übergang Schule Beruf

Team Berufsschulberatung


Kurzbeschreibung

Das Amt für Berufliche Schulen der Stadt Nürnberg setzt jährlich ein flächendeckendes Konzept zur aktiven Gestaltung des systematischen Übergangs zwischen Mittelschule und Beruflicher Schule um.

Bei Entlass-Schülern/innen aus der 9. Regelklasse Mittelschule ist davon auszugehen, dass die Jugendlichen berufsschulpflichtig sind. Im Vordergrund der flächendeckenden Beratung stehen allgemeine Informationen über das Angebot der Beruflichen Schulen bzw. mögliche Anschlüsse nach der Mittelschule (z. B. Duale Ausbildung / Berufsfachschulen / Berufsvorbereitungsjahr). Ziel ist neben der Aufklärung über das Angebot der Beruflichen Schulen auch, dass die jungen Menschen ein realistisches Bild ihrer eigenen Stärken und Fähigkeiten im Beratungsgespräch vermittelt bekommen. Zudem sollen die Schülerinnen und Schüler für Alternativen zu ihrem gewünschten Bildungsziel sensibilisiert werden. Dies bedeutet konkret, dass mit jedem Schüler neben seinem Wunschbildungsweg weitere Möglichkeiten („Plan B, Plan C etc.“) entwickelt werden.

Zudem informiert das Team Berufsschulberatung Fachpersonal, Lehrkräfte und Eltern über das Angebot der Beruflichen Schulen und begleitet Jugendliche im BVJ Technik I (B1) und Technik 2 (B2).

Das Team Berufsschulberatung berät bei allen Fragen bezüglich möglicher Anschlüsse nach der Mittelschule und unterstützt Schüler/innen an den beruflichen Schulen. Das Angebot umfasst:

- Berufsschulberatungstage: Das Team Berufsschulberatung informiert und berät alle 9. Klassen der Nürnberger Mittelschulen auf Ihrem Weg von der Schule in die berufliche Ausbildung (duale Ausbildung, Berufsfachschule, Berufsgrundschuljahr) oder zu einem gleichwertigen Anschluss (weiterführende Schule, Berufsvorbereitungsjahr, Berufsgrundausbildungsjahr). Im Klassenverband werden – angeleitet durch das Team Berufsschulberatung – verschiedene Wege in Ausbildung und alternativen Anschlüssen erklärt. Im Anschluss werden mit den Jugendlichen in Einzelberatungen individuell passende Bildungswege entwickelt.

- Informationen zum Angebot der Beruflichen Schulen und Beratung von Eltern, Lehrkräften und Experten am Übergang Mittelschule – Berufsschule

- Die Bildungsbegleitung an den BVJ´s (BvJ Technik I und II) beinhaltet  Kompetenz- und Bewerbungstraining im   Klassenverband, Unterstützung bei der Suche nach einem  Ausbildungsplatz oder einem alternativen Anschluss (Plan B,), Casemanagement

(Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen, Begleitung während Betriebspraktika, Feststellung individueller Problemlagen und Vermittlung zu persönlichen Beraterinnen und Beratern der Arbeitsmarktinstitutionen, ggf. Orientierungshilfe bei Korrektur des Berufsziels).

- Kontaktherstellung zu lokalen Akteuren und Hilfesystemen (z.B. Berufsberatung der Arbeitsagentur, Jobcenter U25, SCHLAU, Quapo, Perspektiven im  Quartier, Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer, weiteren Anbietern).

- Öffentlichkeitsarbeit: Organisation und Durchführung für Informationsbörsen für Jugendliche im Übergangssystem, Teilnahme an Elternabenden zur Berufsorientierung an Mittelschulen, Präsenz auf Bildungsmessen und Angebot von Fortbildungen zum Übergangsystem an Berufsschulen.

Standort

Äußere Bayreuther Straße 10, 90491 Nürnberg

Anmeldung

Keine Anmeldeformalitäten

Teilnahmevoraussetzung

Berufsschulpflicht

Zeitstruktur und Rhythmus

Ganzjährige Beratungsarbeit.

Personalstruktur

Drei pädagogische Mitarbeiter/innen.

Kosten

kostenlos

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch
Schulabschluss
nach Verlassen der Regelschule
ausbildungsbegleitend an einer Berufs-/Berufsfachschule

Zugang

frei
über Berufsschule
über Berufsfachschule

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schüler/-innen in der Schule
Förderschule
Mittelschule
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Förderschule
Mittelschule
Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss
Förderschule
Mittelschule
Realschule
Schulabbrecher/innen
Auszubildende/ Berufsschulpflichtige
Auszubildende in einem Ausbildungsbetrieb (duale Ausbildung)
Berufsfachschüler/-innen
Berufsschulpflichtige ohne Ausbildungsplatz
Ausbildungsabbrecher/-innen
Jugendliche mit besonderen Bedarfen
Jugendliche mit Sprachförderbedarf
Erwachsene
Pädagogisches Personal
Eltern

Anbieter

Stadt Nürnberg (SCHB)
 Äußere Bayreuther Str. 10, 90491 Nürnberg

Ansprechpartner

Michael Groher, Heide Röck
 09 11/ 2 31 86 79, 09 11/ 2 31 88 61
 michael.groher@stadt.nuernberg.de, heide.roeck@stadt.nuernberg.de
Zurück