Angebote im Übergang Schule Beruf

Die Gesamtmaßnahme Übergang Förderschule-Beruf bestehend aus BOM (Berufsorientierungsmaßnahme) und Schul-UB (Unterstützte Beschäftigung)


Kurzbeschreibung

Betätigungsfeld des Integrationsfachdienstes (IFD) gGmbH ist die Förderung der Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben.

Das Unternehmen sieht sich als ein unbürokratischer, schneller und in jeder Hinsicht barrierefreier Dienstleister mit spezialisiertem Personal für alle Arten von Behinderungen und für Fragen zur Beschäftigung behinderter Menschen.

Seine umfassenden Dienstleistungen bietet der IFD behinderten Menschen gleichermaßen wie Arbeitgebern an.

Letztere werden unterstützt u.a. bei der Antragstellung für:

  • Arbeitsplatzausstattungen (z.B. technische Hilfsmittel)  
  • außergewöhnliche Belastungen  
  • Fort- und Weiterbildung

Behinderte Menschen, die arbeitslos oder auf der Suche nach beruflicher Veränderung sind, bietet der IFD folgende Unterstützung an: 

  • Arbeitsplatz suchen  
  • Bewerbungsstrategie optimieren  
  • individuelles Fähigkeitsprofil erstellen  
  • über Fördermöglichkeiten beraten  
  • auf die Arbeitsaufnahme vorbereiten  
  • intensive Begleitung am Arbeitsplatz

Ziel der Gesamtmaßnahme Übergang Förderschule-Beruf ist die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung behinderter bzw. von Behinderung bedrohter Jugendlicher. Die IFD gGmbH arbeitet dabei nach den Maßgaben der §§ 48 SGB III und 55 SGB IX mit einem breiten Spektrum von Arbeitgebern und Gesellschaftern zusammen.

Grundsätzlich berät die IFD gGmbH Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Institutionen in allen Fragen im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Art des Angebots

Ausbildungsbegleitung
Berufsausbildung
Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch

Zugang

über Arbeitsagentur
über Schule

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Förderschule
Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss
Förderschule
Jugendliche mit besonderen Bedarfen
Jugendliche mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Jugendliche

Anbieter

Integrationsfachdienst (IFD) gGmbH
 Fürther Straße 212, 90429 Nürnberg
 http://www.ifd-mittelfranken.de
Logo2cCyanMag 12x12cm

Ansprechpartner/-innen

Britta Bader
 09 11 / 3 23 89 90
 09 11 / 32 38 99 - 1 29
 britta.bader@ifd-ggmbh.de
 http://www.ifd-mittelfranken.de
Zurück