Angebote im Übergang Schule Beruf

Einstiegsqualifizierung (EQ)


Kurzbeschreibung

Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche mit eingeschränkten Vermittlungsperspektiven für eine betriebliche Ausbildung. Zur Zielgruppe gehören Ausbildungssuchende mit aus individuellen Gründen eingeschränkten Vermittlungsperspektiven, Jugendliche, die noch nicht in vollem Maße über die erforderliche Ausbildungsreife verfügen sowie Lernbeeinträchtigte und sozial Benachteiligte. Ziel der Einstiegsqualifizierung ist die Vorbereitung auf eine betriebliche Berufsausbildung. Sie wird in Kooperation mit Ausbildungsbetrieben, Kammern und der Berufsschule angeboten.

Im Rahmen der Einstiegsqualifizierung bereiten die Teilnehmer sich auf eine betriebliche Berufsausbildung vor. Sie absolvieren ein betriebliches Langzeitpraktikum im Betrieb, erlernen und üben Aufgaben und Tätigkeiten der entsprechenden Ausbildungsberufe und verbessern –bei Bedarf- ihre Deutschkenntnisse während des Berufsschulunterrichts und durch eine gezielte Sprachförderung. Ziel des Angebots ist es, den Übergang in eine Ausbildung zu gestalten. Die Jugendlichen erwerben am Ende ihrer erfolgreichen Teilnahme ein Kammerzertifikat.

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt: Für die Jugendlichen und die Betriebe ist die EQ eine große Chance, fast 70% der Teilnehmer/innen finden über EQ den Weg in eine betriebliche Anschlussausbildung. Die EQ kann dabei im Einzelfall auch anteilig auf die anschließende Ausbildungsdauer angerechnet werden. Teilnehmer/innen erhalten eine Praktikumsvergütung in Höhe von mindestens 231€ pro Monat.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die Agentur für Arbeit. Die Antragsstellung muss vor Beginn der EQ durch den Arbeitgeber erfolgen. Arbeitgeber können sich hierzu an die Arbeitgeber-Hotline der Agentur für Arbeit unter 0800/4555520 wenden.

Teilnahmevoraussetzung

Förderfähig sind Ausbildungssuchende mit aus individuellen Gründen eingeschränkten Vermittlungsperspektiven, Jugendliche, die noch nicht in vollem Maße über die erforderliche Ausbildungsreife verfügen sowie Lernbeeinträchtigte und sozial Benachteiligte. Daneben müssen die ausländerrechtlichen Zugangsvoraussetzungen für die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung erfüllt und der Arbeitgeber für die Durchführung einer EQ geeignet sein.

Zeitstruktur und Rhythmus

Dauer: mindestens 6, maximal 12 Monate

Termine

Beginn: frühestens ab 1. August

Einstieg: spätestens bis 1. März des Folgejahres

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Berufsausbildung
Ausbildung an einer Berufsfachschule
Ausbildungsplatzakquise / Bewerbungstraining
Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch

Zugang

über Arbeitsagentur
über Jobcenter

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Mittelschule
Realschule
Auszubildende/ Berufsschulpflichtige
Auszubildende/ Berufs-schulpflichtige in einer geförderten Maßnahme
Berufsschulpflichtige ohne Ausbildungsplatz
Erwachsene
Junge Erwachsene mit besonderem Förderbedarf

Träger

Durchführung beim jeweiligen Arbeitgeber

Anbieter

Agentur für Arbeit Nürnberg
 Richard-Wagner-Platz 5, 90443 Nürnberg
 www.arbeitsagentur.de/nuernberg
Logo Agentur Arbeit Nuernberg

Ansprechpartner

Berufsberatung
 0800 4 5555 00
 Nuernberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Zurück