Angebote im Übergang Schule Beruf

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (rehaspezifisch) – BvB Reha


Kurzbeschreibung

Die rehaspezifischen Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen (BvB-Reha) ergänzen und erweitern das reguläre Angebot der BvB (siehe Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme) um zusätzliche Angebote für Jugendliche mit (drohender) Behinderung. Es bestehen verschiedene, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse abgestimmte Maßnahmeangebote.

Eine BvB besteht aus mehreren Bausteinen. Diese werden je nach Bedarf flexibel eingesetzt:
Die Eignungsanalyse (bis zu 4 Wochen) stellt die individuellen Begabungen, Fertigkeiten und Fähigkeiten fest und unterstützt so die Berufswahlentscheidung. Die Grundstufe (bis zu 6 Monaten) fördert die Berufsorientierung und Berufswahl. Durch Praktika werden verschiedene Berufsfelder kennengelernt. Ergänzend vermittelt Unterricht schulische und berufliche Grundlagen. Die Förderstufe vertieft die beruflichen Grundfertigkeiten. Die Übergangsqualifizierung fördert die Vermittlung von ausbildungs- und arbeitsplatzbezogenen Qualifikationen. Um die Chancen für eine Ausbildung oder ein Arbeitsverhältnis noch weiter zu verbessern, sind in der Phase der Übergangsqualifizierung weitere Qualifizierungen durch Praktika möglich.

Die BvB endet mit dem Übergang in eine Ausbildung oder der Aufnahme einer Arbeit, somit spätestens nach 11 bzw. 18 Monaten.

 

Standort

Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte | www.bbs-nuernberg.de

Berufsbildungswerk Nürnberg | www.bbw-nuernberg.de

 

Anmeldung

Über die Teilnahme an BvB entscheidet die Rehaberatung der zuständigen Agentur für Arbeit.

Teilnahmevoraussetzung

Feststellung des Rehabedarfs durch die Rehaberatung

Zeitstruktur und Rhythmus

Vollzeitmaßnahme (39 Stunden über fünf Tage pro Woche). Die Dauer beträgt, je nach von der Agentur für Arbeit bewilligter Förderdauer, bis zu 11 bzw. 18 Monaten. Der Eintritt ist fortlaufend möglich.

Personalstruktur

Bildungsbegleiter/-innen, Sozialpädagogen/-innen, Lehrkräfte, Ausbilder/-innen, Fachpersonal (Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen…)

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch
Schulabschluss
nach Verlassen der Regelschule

Zugang

über Arbeitsagentur
über Jobcenter

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Förderschule
Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss
Förderschule
Schulabbrecher/innen
Jugendliche mit besonderen Bedarfen
Jugendliche mit Behinderung und von Behinderung bedrohte Jugendliche

Träger

je nach Förderbedarf sind zuständig:

Berufsbildungswerk Hören Sprache Lernen

Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte

Anbieter

Agentur für Arbeit Nürnberg
 Richard-Wagner-Platz 5, 90443 Nürnberg
 www.arbeitsagentur.de/nuernberg
Logo Agentur Arbeit Nuernberg

Ansprechpartner

Berufsberatung
 0800 4 5555 00
 Nuernberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de
Zurück