Angebote im Übergang Schule Beruf

Berufsgrundausbildungsjahr (BGA) Farbtechnik


Kurzbeschreibung

Das vollschulische Berufsgrundausbildungsjahr dient der Berufsvorbereitung und richtet sich an berufsorientierte Jugendliche ohne Ausbildungsplatz (mit Berufsschulpflicht), die in der Regel mindestens den erfolgreichen Mittelschulabschluss mitbringen. Das BGA Farbtechnik bereitet auf eine Ausbildung als Fahrzeuglackierer oder Maler oder Bauten-und Objektbeschichter vor. Die Teilnehmenden absolvieren während des BGA umfangreiche Praktika.

Ausbildungsziele:
- eine sinnvolle und praxisnahe Vorbereitung auf das Berufsleben
- die Erfüllung der Schulpflicht
- Erwerb des Mittelschulabschlusses möglich
- durch Praktika guten Kontakt zu Ausbildungsbetrieben
- die Möglichkeit einer verkürzten Berufsausbildung nach dem BGA

Folgende Basisqualifikationen können erworben werden:
- Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz
- Kenntnisse über metallische Untergründe
- Kenntnisse über nicht-metallische Untergründe
- Untergründe prüfen und bewerten
- Oberflächen beschichten
- Oberflächen gestalten

Weiterqualifizierung:
Bei Bestehen der Abschlussprüfung mit einer Durchschnittsnote von mind. 2,5 kann eine Verkürzung der Ausbildungszeit in den Ausbildungsberufen Bauten- und Objektbeschichter, Maler und Lackierer oder Fahrzeuglackierer um ein halbes Jahr genehmigt werden. Mit dem Abschluss des BGA ist außerdem die Berufsschulpflicht erfüllt.

 

Standort

Berufliche Schule 11
Deumentenstraße 1
90489 Nürnberg

Anmeldung

Bewerbung bis Ende Juni möglich:

- kurz gefasstes Bewerbungsschreiben, das das Interesse an einem Beruf im Bereich Farbtechnik zeigt
- Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse
- tabellarischer Lebenslauf

Anschließend finden Vorstellungsgespräche, nach Möglichkeit mit den Erziehungsberechtigten, statt.

Teilnahmevoraussetzung

- Interesse am Handwerk und an körperlicher Betätigung
- Berufswunsch als Bauten- und Objektbeschichter, Maler und Lackierer oder Fahrzeuglackierer
- Freude und Interesse daran, mit Farben zu gestalten - am oder im Haus oder auch an Fahrzeugen
- gute Farbsichtigkeit
- Ausdauer und Schwindelfreiheit
- Wohnort Nürnberg
- Bestehen der Probezeit

Empfohlen wird ein mindestens zweiwöchiges Berufspraktikum in einem Maler- oder Fahrzeuglackiererbetrieb vor Schulbeginn.

Zeitstruktur und Rhythmus

- 1 Jahr Vollzeitunterricht
- allgemeinbildender und fachlicher Unterricht mit hohem Praxisanteil
- neunwöchiges Berufspraktikum

Termine

Bewerbung bis Ende Juni

Personalstruktur

Den Unterricht halten fachlich qualifizierte Fachlehrer und Lehrkräfte im höheren Dienst entsprechend der staatlichen Bestimmungen.

Kosten

Der Besuch des Berufsvorbereitungsjahres ist kostenfrei. Am Schuljahresbeginn fallen für Arbeitskleidung und Unterrichtsmaterialien Kosten in Höhe von ca. 100.- an.
Für die Schülerinnen und Schüler besteht ggf. Kostenfreiheit des Schulweges.

Altersgruppe

11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Art des Angebots

Berufsorientierung / Berufsvorbereitung
Berufs(ausbildungs)vorbereitung nach dem Regelschulbesuch

Zugang

über Berufsschule

Zielgruppe

Schüler/-innen
Schulabgänger/-innen mit Schulabschluss
Förderschule
Mittelschule
Schulabgänger/-innen ohne Schulabschluss
Förderschule
Mittelschule
Auszubildende/ Berufsschulpflichtige
Berufsschulpflichtige ohne Ausbildungsplatz

Anbieter

Berufliche Schule 11 (B11)
 Deumentenstr. 1, 90489 Nürnberg
 www.b11.nuernberg.de
B11Logo 02

Ansprechpartner

Stephan Czwalina, stellv. Schulleiter
 0911 231 8854
Zurück