Aktuelle Meldung

Immer mehr Menschen studieren erfolgreich ohne Abitur

Die Zahl der Studierenden ohne allgemeine Hochschul- und Fachhochschulreife in Deutschland hat mit rund 51.000 einen neuen Höchststand erreicht.

Im Jahr 2015 studierten an deutschen Hochschulen rund 51.000 Menschen ohne Abitur. Mehr als die Hälfte dieser Studieninteressierten entscheidet sich für ein Studium der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Dabei stehen vor allem Bachelor-Studiengänge hoch im Kurs. Nur sieben Prozent aller Studierenden ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung studieren einen Masterstudiengang - obwohl es in Deutschland bereits 24 weiterbildende Masterstudiengänge für beruflich Hochqualifizierte gibt, für die weder ein Abitur noch ein Bachelor-Abschluss erforderlich ist. Wer ohne (Fach-)Hochschulreife studieren will, muss eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie einschlägige Berufserfahrung vorweisen können. Mehr Zahlen zu den Berechnungen des CHE Centrum für Hochschulentwicklung sowie genaue Informationen zu den Zugangsvorausetzungen gibt es hier.

Liste aller Meldungen